So habe ich mit Kreatin im letzen Jahr 20kg abgenommen

So habe ich im letzten Jahr 20kg abgenommen, das war der Spruch meines alten Fitness-Kunden.

Ich möchte euch in meinem Bericht schildern, wie ich letztes Jahr 20 Kilogramm abgenommen habe. Erst einmal kurz zu mir: mein Name ist Marie und ich bin 39 Jahre alt. Ich bin Krankenschwester und wog damals bei einer Größe von 1 Meter 72 Zentimeter über 96 Kilogramm. Die Arbeit war durch mein Übergewicht sehr anstrengend geworden und ich kam schon bei Kleinigkeiten ins schwitzen. Als dann ein kleiner Junge von einem Patienten zu mir sagte, ich sehe aus wie sein Plüschtier, war das zu viel für mich. Ihr müsst wissen, dass sein Plüschtier eine dicke Kuh war. Ich glaube das war der entscheidende Punkt, an dem ich etwas ändern wollte.

kraftwerte gesteigert durch creatin-einnahme

Wie ich meine Kraftwerte durch die Creatineinnahme gesteigert habe…

Sollte ich Creatin in der Diät verwenden:

Meine Diät begann gleich am nächsten Tag. Sie heißt „Meine Lieblings Diät“ und ist eigentlich ganz einfach. Mein Startgewicht betrug 96 Kilogramm. Ich hatte mir vorgenommen mich immer Morgens und Abends zu wiegen. Die Diät soll 8 Tage dauern und nach einer Woche einfach wiederholen!

Am ersten Tag der Diät einfach nicht essen und nur Tee oder Wasser trinken. Durch die zusätzliche Creatineinahme wird die Muskulatur stärker und kann beim Training mehr beansprucht werden. Dabei sollten nur qualitativ hochwertige Creatinsorten verwedet werden, um gute Ergebnisse zu erzielen. Aber ganz ehrlich, das beste Creatin für den Kraftsport findet man immer noch beim Sporthändler seines Vertrauens. Dies soll den Magen und den Darm leeren und reinigen. Man muss zwar viel auf die Toilette, aber ansonsten ein ganz normaler Tag. Am Ende des Tages wog ich 95 Kilogramm. Sicherlich bedingt durch die Entleerung und Reinigung von Magen und Darm.

Der Zweite Tag Beginnt und ich wiege jetzt am Morgen 93,8 Kilogramm. Heute darf ich laut Plan Obst essen. Aber maximal 200 Gramm! Zum Frühstück esse ich daher eine Kiwi und trinke einen Pfefferminz Tee. Mittags nahm ich eine Banane zu mir und am Abend noch einen halben Apfel. Zwischen durch darf man Tee und Wasser trinken. Abends wog ich 94,4 Kilogramm.

Wie lange muss das Krafttraining gehen?

Der Dritte Tag war schwer, denn heute folgte die Wiederholung von Tag Eins! Nur Wasser und Tee trinken. Das Hungergefühl ist schon extrem, aber für meine gute Figur halte ich das schon durch. Morgens lag ich bei 93,5 Kilogramm und Abends hatte ich nur noch 92,8 Kilogramm. Es waren also wirklich schon echte Erfolge eingetreten.

Am vierten Tag musste ich wieder Arbeiten gehen. Das, so hoffte ich, würde meinen Diätplan ja nicht sonderlich stören, ehr fördern. Heute sollte ich nur Gemüse zu mir nehmen. Also kochte ich mir 500 Gramm Brokkoli und nahm diesen in einer Dose mit zur Arbeit. Früh wog ich 91,5 Kilogramm, am Abend dann 92 Kilo.

Der Fünfte Tag war ein Eiweiß und Trink Tag. Ich durfte zum Frühstück 2 Eier essen, trinken wie immer Tee und Wasser. Am diesen Tag erreichte mein Gewicht am Morgen 90,3 Kilo und am Abend 89,8 Kilo, also das erste Mal unter 90 Kilo! Nach nur Fünf Tagen Diät circa 6 Kilo abgenommen. Ich war sehr überrascht!

Der Sechste Tag war wieder nur ein Trink Tag unter Verwendung von Creatin. Ich mag diese Trink Tage nicht, aber naja, es ist eben eine Diät. Der Gang zur Waage hat mich dann für alles Entschädigt. Morgens wog ich nur 89 ,1 Kilo und am Abend 89,3 Kilo. Also die magische Marke von 90 Kilo hatte ich bereits unterschritten und hielt sie auch.

ausdauer und krafttraining kombinieren

Am besten kombinieren Sie Ausdauer und Krafttraining miteinander.

Soll ich auch noch nach dem Training etwas essen?

Der Siebte Tag war wieder ein Obst Tag, wobei ich Maximal 200 Gramm essen durfte. Ich aß Früh ein Apfel und Nachmittags eine Banane. Trinken wie immer. Morgens hatte ich ein Gewicht von 88 Kilo, Abends 87 Kilo. Durch meine Arbeit verlor ich sehr viel Kalorien, wodurch für mich Sport überflüssig war, denn hier auf Arbeit hatte ich wirklich genug Bewegung.

Am letzten Tag der Diät gab es wieder einen Trink Tag. Morgens wog ich 86 Kilo und am Abend sogar 85,8 Kilo. Die Diät war für mich also sehr effektiv, denn ich hatte innerhalb von 8 Tagen über 10 Kilo verloren.

Jetzt machte ich 1 Woche Pause. Hier war zu beachten, dass man das Gewicht in dieser Woche einfach nur hält! Man darf also alles essen! Nur nicht zunehmen!
Nach dieser Pause wog ich genau 86 Kilo – und nach einer weiteren 8 Tage Diät hatte ich 75,7 Kilo. Ich hatte also 20,3 Kilo verloren.
Na klar war es ein harter Weg, aber er lohnt sich sehr. Auf Arbeit bekomme ich nur Komplimente und ich fühle jetzt viel wohler in meinem Körper!

Probiert es aus!

Über mich Linda – 30 Jahre

So schnell kan das mit dem Muskelaufbau oder dem Abnehmen gehen:

Hat im letzen Jahr 20kg abgenommen!

Ich war schon immer ein kleines Moppelchen. Das fing in der Kindheit an, zog sich durch die ganze Pubertät und hörte auch im Erwachsenenalter nicht wirklich auf. Vielleicht lag es daran, dass meine Mutter für mich damals immer gut gekocht hat. Oder, dass ich ständig meinen Teller leer essen musste. Ich habe keine Ahnung! Es kam der Tag, da war ich es leid, extrem übergewichtig zu sein. Meine Kleidung passte nicht mehr und ich musste alles zwei bis drei Nummern größer kaufen. Wenn ich mit meinen Freundinnen abends auf die Piste ging, war ich garantiert die Letzte, die zum Tanz aufgefordert wurde! Wenn überhaupt!

gewicht verlieren durch skifahren

Skifahren eignet sich super zum abnehmen.

Mit Kreatin besser Muskeln aufbauen

So zogen die Jahre ins Land und ich wurde immer unglücklicher. Dann kam der Umbruch in meinem Leben. Ich nahm mir vor, endlich abzunehmen und wieder happy zu sein! Meine Ernährung stellte ich komplett um. Ich aß viel frisches Obst, Gemüse sowie fettarme Speisen und Vollkornprodukte. Süßigkeiten gönnte ich mir eher selten. Ich meldete mich in einem Fitness-Center an. Nur für Frauen! Das war ideal und ich fühlte mich nicht so gehemmt! Nach und nach purzelten die Kilos als ich Creatin verwedete. Ich wurde wieder zufriedener mit meinem Äußeren und konnte endlich in angesagten Läden shoppen!

  • Meine Freundinnen fingen an, mich zu beneiden. Sie wollten unbedingt hinter mein Abnehm-Geheimnis kommen.
  • Ich sagte ihnen: „Ihr müsst nur konsequent genug sein und alles weglassen, was Euch nicht gut tut! Bewegt Euch mehr, dann klappt das Abnehmen von ganz allein!“ In Sachen Gewichtsreduzierung war ich jetzt Experte.
  • Ich gab Diät-Tipps, rief eine Frauen-Gymnastikgruppe ins Leben und begann, mich wieder mehr für Mode zu interessieren! Die Speckröllchen schwanden und ich fühlte mich einfach toll!

    abnehmen durch angeln

    Nur durchs Angeln werden Sie keine Kilos verlieren?

Heute bin ich ein anderer Mensch. Zwanzig Kilo habe ich letztes Jahr insgesamt abgenommen und kann immer noch nicht glauben, dass ich mal so viel gewogen habe! Wenn ich mir heute meine ausrangierte Kleidung betrachte, wird mir bewusst, wie unglücklich ich gewesen sein muss! Nie wieder werde ich mir mein Aussehen und meine Gesundheit dermaßen ruinieren. Nun bin ich schlauer und verwende Creatin-Monohydrat!

Über mich – Michael 26

Vom Sportmuffel zum Athleten

Sport war mir immer verhasst. Bewegt habe ich mich nie sehr viel. Wehe, ich musste eine Treppe hochlaufen, den unliebsamen Einkauf zu Fuß erledigen oder mich auf irgendeine Art und Weise anstrengen! Ich war eingefleischter Couch-Potatoe, ein großer Sportmuffel und bequem ohne Ende! Kann sein, dass die Leute in meiner Umgebung, mich belächelt haben. Wie peinlich im Nachhinein, wenn ich da heute so drüber nachdenke! Ich habe wirklich alles getan, um übergewichtig, faul und unattraktiv zu sein!

sport joggen gehen

Auch das Joggen gehen ist eine tolle Sportart um abzunehmen.

Wann habe ich mit dem Sport begonnen:

Dann kam der Tag, der alles änderte und mich zum Nachdenken brachte. Ich traf einen alten Kumpel, den ich fast nicht wieder erkannt hätte. Früher war er rundlich, behäbig und nicht der Schnellste gewesen. Jetzt sah er ziemlich durchtrainiert, schlanker und irgendwie fitter aus. Er sah mich sehr erstaunt und dann fing er zu erzählen an. Von seinen Absichten sein Leben zu ändern, aktiver zu werden und mehr Sport zu treiben. Ich war auf ihn richtig neidisch, muss ich gestehen. So wie er, wollte ich auch sein! Mit guter Figur, Erfolg bei den Frauen und ein Ass in Sachen Sport!

Den nächsten Tag ging ich mein Elend an. Zum Mittagessen gab es einen Salat, ich kaufte mir ein Buch über „Marathon-Läufe“ und nahm auf der Arbeit nicht mehr den Fahrstuhl. Meine Kollegen lachten sich schlapp über mein Verhalten und tuschelten hinter meinem Rücken. Mir war das egal!

Was zählt ist der Sport:

Wollte ich doch unbedingt mein unsportliches Leben in den Griff bekommen und wieder Spaß haben! Mehr und mehr merkte ich, dass ich meine Fitness zurückerlangte und verstärkt auf mein Äußeres achtete. Ich kaufte mir neue Trainingsklamotten und fing mit dem Laufen an.

Jeden Morgen vor der Arbeit joggte ich munter drauf los. Zunächst waren es nur wenige Minuten und ich war total außer Atem. Von Mal zu Mal ging es aber besser und ich steigerte mich auf eine halbe, dann auf eine ganze Stunde! Heute laufe ich bei allen möglichen Marathons mit und fühle mich körperlich total fit. Nie mehr möchte ich so sein, wie früher!